Agroscope ACW bewertet 120 Aprikosensorten, die zwischen Juni und September geerntet wurden

Rate this post

Conthey, 13.09.2010 – Das Aprikosenfest vom 6 bis 8. August 2010 in Saxon hat viele tausend Menschen angelockt. In diesem Rahmen hat das kantonale Amt für Obstbau im Wallis in Zusammenarbeit mit der Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil ACW einen gemeinsamen Informationstag organisiert. Anlässlich dieser Veranstaltungen konnten neben vielen angesprochenen aktuellen Themen auch zahlreiche Aprikosensorten vorgestellt werden. Agroscope ACW bewertet an ihrem Standort in Conthey derzeit 120 Aprikosensorten, die in der Zeit von Mitte Juni bis Ende September geerntet werden können.

Die Aprikosensaison ist beendet. Konnten alle die berühmten Aprikosen aus dem Wallis kosten? Zurzeit erstreckt sich die Aprikosensaison von Anfang Juli bis ungefähr zum 20. August. In einigen Jahren könnte sie vom 15. Juni bis Ende September dauern!

Die grösste Herausforderung für die Walliser Aprikosenproduzenten liegt darin, jedes Jahr während der gesamten Erntedauer einen gleichmässigen Ertrag anbieten zu können. Zur Versorgung des Marktes werden während dieses Zeitraumes derzeit etwa zwanzig Sorten geerntet. Vor 20 Jahren dauerte die Walliser Aprikosensaison mit der Sorte Luizet nur 3 Wochen. Seit einigen Jahren ist die Auswahl an erhältlichen Sorten buchstäblich explodiert. Tatsächlich finden sich aktuell nicht weniger als 120 Sorten zur Bewertung bei Agroscope ACW in Conthey. In diesen Tests reicht die Aprikosenernte vom 15. Juni bis zum 30. September! Von diesen 120 Sorten werden sich nur einige an die Anbaubedingungen im Wallis anpassen und so eine Erweiterung des Sortiments und eine Verlängerung der einheimischen Aprikosensaison ermöglichen.

Um die Produzenten besser über diese Neuigkeiten informieren zu können, steht eine Liste mit Sortenempfehlungen zur Verfügung, die objektive Daten enthält. Sie sollte es jedem Produzenten, der eine neue Sorte anbauen möchte, ermöglichen, seine Wahl mit umfassender Sachkenntnis zu treffen.

Diese Vielzahl an Sorten bringt selbstverständlich eine Vielzahl an Farben, Grössen und Geschmäckern mit sich, die mal sehr süss, mal eher säuerlich sein können. Aus diesem Grund führt die Forschung in zahlreichen Einkaufszentren der Schweiz Verkostungen durch – in Zusammenarbeit mit mehreren Berufsgruppen, insbesondere den Produzenten, den Grosshändlern, den grossen Handelsketten, dem kantonalen Amt für Obstbau des Wallis sowie der Konsumenten-Vereinigung der französischen Schweiz. Denn letztendlich ist das Ziel die Zufriedenheit der Konsumentinnen und Konsumenten.


Adresse für Rückfragen

Danilo Christen, Gruppenleiter Forschung Obstbau
Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil ACW
Forschungszentrum Conthey, CH-1964 Conthey, Schweiz
danilo.christen@acw.admin.ch
+41 27 345 35 14, +41 79 523 24 81

Judith Auer, Gruppenleiterin Kommunikation
Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil ACW
Postfach 1012, CH-1260 Nyon, Schweiz
judith.auer@acw.admin.ch
+41 22 363 41 82, +41 79 659 47 91


Herausgeber

AGROSCOPE
http://www.agroscope.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Agroscope ACW bewertet 120 Aprikosensorten, die zwischen Juni und September geerntet wurden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.