Agroscope Liebefeld-Posieux: ALP erreicht seine vom Bundesrat für 2004-2007 vorgegebenen Ziele

Rate this post

Posieux, 14.04.2008 – Die Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux ALP veröffentlicht eine Publikation über ihre Tätigkeiten der Jahre 2004 bis 2007. In dieser Broschüre werden Informationen über die Forschungs, Kontroll- und Beratungstätigkeiten der letzten vier Jahre sowie einige Kennzahlen des Jahres 2007 zusammengefasst. Darüber hinaus hat ALP eine neue Ausgabe von ALP science ver-öffentlicht, die ausführlichere Informationen auf Deutsch, Französisch und Englisch beinhaltet und auf der ALP-Homepage verfügbar ist.

Der vom Bundesrat erteilte Leistungsauftrag wurde Ende des vergangenen Jahres abgeschlossen. Er war vor allem geprägt durch die 2009 in Kraft tretende Aufhebung der Milchkontingentierung, die Liberalisierung der Märkte sowie durch die Budgetkürzungen. In den ALP-Projekten wurden wichtige Entwicklungen auf den Gebieten Qualität, Sicherheit, Ernährung, Gesundheit und natürliche Ressourcen berücksichtigt. Die im Leistungsauftrag vorgegebenen Ziele konnten zu über 90% erreicht werden.

Weidewirtschaft
Im „Bereich Milch- und Fleischproduktion“ wurden verschiedene Weide- und Zufütterungsstrategien untersucht und in der Rindfleischproduktion extensive Weideformen, unter anderem als Instrument zur Landschaftspflege, beurteilt.

Innovative Produkte
Im „Bereich Milch- und Fleischverarbeitung“ hat ALP mit Hilfe wissenschaftlicher und technologischer Grundlagen zur Herstellung neuer, innovativer Produkte beigetragen. So wurden beispielsweise ausgewählte Milchbestandteile aufgrund ihrer funktionellen Eigenschaften in anderen Lebensmitteln eingesetzt.

Im „Bereich Sicherheit und Qualität“ hat sich die Bienenforschung auf das Bienensterben konzentriert. ALP koordiniert eine internationale Gruppe aus Forschenden, Imkerinnen und Imkern sowie Industrievertretenden, die sich intensiv mit diesem Phänomen befasst.

Zunehmende Wirkung
Die zahlreichen Rückmeldungen, die wir in den letzten Jahren erhielten, zeigen, dass ALP eine steigende Wirkung in der landwirtschaftlichen Praxis und Beratung ebenso wie bei Ernährungsfachleuten, Konsumentinnen und Konsumenten hat.


Adresse für Rückfragen

Donatella Del Vecchio
Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux ALP
Tioleyre 4
1725 Posieux
Tel. : +41 26 407 54 76
E-Mail : donatella.delvecchio@alp.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Landwirtschaft
http://www.blw.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Agroscope Liebefeld-Posieux: ALP erreicht seine vom Bundesrat für 2004-2007 vorgegebenen Ziele"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.