Beliebte Immobilien-Eventreihe kommt in die Ostschweiz

Rate this post

(Berneck)(PPS) Am Donnerstag, 28. April 2022, findet auf dem Gelände der Olma Messen St. Gallen die Premiere der Ostschweizer Immobiliengespräche statt. Referenten geben Einblick in den Immobilienmarkt und berichten über neue Trends, Chancen und Herausforderungen. Die Veranstaltung wird organisiert vom Magazin «Immobilien Business» und der Galledia Event AG in Zusammenarbeit mit den Olma Messen St. Gallen.

Mit der Absage der diesjährigen Immo Messe Schweiz entfällt der jährliche Treffpunkt für Opinion Leaders im Bereich Immobilien, Bau und Renovation. Das im Rahmen der Messe geplante 1. Ostschweizer Immobiliengespräch findet dennoch statt. Es ist ein neuer Event, welcher speziell für die Ostschweizer Immobilienszene lanciert wurde. «Es freut uns, dass wir den Vertreterinnen und Vertretern der Immobilien-Branche die Möglichkeit für einen Austausch bieten können», sagt Olga Pelliccione, Messeleiterin Immo Messe Schweiz. Ab 2023 soll das Immobiliengespräch fester Bestandteil der Immo Messe Schweiz sein. Mit Mettler2Invest als ersten Gold-Partner ist es den Veranstaltern gelungen, einen geeigneten Sponsor aus der Branche unter Vertrag zu nehmen. Weitere Partner werden noch gesucht oder sind mit den Initianten im Gespräch.

Aufstrebender Immobilienmarkt als Leitidee

Mit dem schrumpfenden Angebot an Liegenschaften in den Immobilien-Hochburgen richten viele Investoren ihr Augenmerk vermehrt auf die Ostschweiz. Diese Entwicklung war eine der Leitideen für die Lancierung der neuen Eventreihe. Denn die Region bietet nicht nur geografische Vorzüge, eine gute Erreichbarkeit sowie namhafte Hochschulen und Universitäten, sondern zeichnet sich auch durch viele Grossunternehmen, Dienstleister und KMU aus, die als äusserst resistent gelten. So war die Wirtschaftsentwicklung in der Ostschweiz selbst während der Coronakrise recht stabil, und die Arbeitslosenzahlen hielten sich in Grenzen. Zudem ist der Beitrag, den die Ostschweizer Kantone zum Schweizer BIP beitragen, beachtlich. Genauso wie die zahlreichen Projekte und Quartierentwicklungen, die inzwischen vorangetrieben werden und in Sachen Nachhaltigkeit von sich reden machen.

Top-Referenten

Vertiefte Einblicke in diesen aufstrebenden Markt geben die vier Top-Referenten des 1. Ostschweizer Immobiliengesprächs: Sie berichten über neue Trends im Immobiliensektor, über Chancen für Investoren wie auch über künftige Herausforderungen. Die Besucherinnen und Besucher erwarten also spannende Insights von Analysten, Politikern, Entwicklern und Investoren. Referenten sind Dominik Matter (Fahrländer Partner AG), Regierungsrat Beat Tinner (Volkswirtschaftsdepartement St. Gallen), Reto Hörler (HRS Real Estate AG) und Köbi Frei (Aurora Anlagestiftung). 

Anmeldung

Die Anmeldung für das 1. Ostschweizer Immobiliengespräch vom 28. April 2022 in der Olma Halle 9.2 ist ab sofort möglich unter www.immobiliengespraeche-sg.ch. Der Eintrittspreis beträgt CHF 95.- für Swiss Circle Mitglieder und CHF 145.- für Nichtmitglieder.

Weitere Informationen am 3. Februar 2022 von 14.00 bis 16.00 Uhr

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Beliebte Immobilien-Eventreihe kommt in die Ostschweiz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.