Bundesrat unterstützt eine flexible Deklaration der Alternativen zu Sonnenblumenöl

Rate this post

Bern, 29.06.2022 – An seiner Sitzung vom 29. Juni 2022 hat der Bundesrat befristete Erleichterungen bei den Deklarationspflichten auf den Lebensmittelverpackungen angenommen. Damit reagiert der Bundesrat auf die Lieferengpässe bei Sonnenblumenöl bedingt durch den Krieg in der Ukraine.

Nach Anhörung der betroffenen Kreise hat der Bundesrat beschlossen, die Vorschriften für die Deklaration von Zutaten für eine begrenzte Zeit zu lockern. Diese Lockerung ist notwendig, da es aufgrund des Kriegs in der Ukraine zu Engpässen bei der Versorgung mit Sonnenblumenöl kommen kann. Damit die Konsumentinnen und Konsumenten über die Zusammensetzung der Zutaten informiert sind, muss die Lebensmittelindustrie auf diese Änderungen aufmerksam machen.

Infolge dieser Entscheidung stehen der Lebensmittelbranche drei Möglichkeiten zur Verfügung, um situationsbedingte Änderungen beim verwendeten Pflanzenöl auszuweisen: Auf einem roten Punkt sind die neuen Zutaten aufgeführt, der rote Punkt verweist auf eine Internetseite mit der entsprechenden Information oder die Hersteller führen im Zutatenverzeichnis eine Auswahl an Pflanzenölen auf, von denen sie mindestens eines für das Enderzeugnis verwenden. Hier ist die Ergänzung «abhängig von der Versorgungslage» obligatorisch.

Die vorgeschlagene Erleichterungsregel betrifft nur den Ersatz von Sonnenblumenöl und -lecithin. Andere Zutaten oder Alternativen aus oder mit gentechnisch veränderten Organismen fallen nicht darunter. Wird Sonnenblumenöl durch eine Zutat ersetzt, die Allergien oder andere unerwünschte Reaktionen auslösen kann, muss dies auf der Verpackung hervorgehoben werden. Die Erleichterungen gelten bis am 31.12.2023. Danach dürfen bereits so gekennzeichnete Bestände noch verkauft werden.

Die notwendigen rechtlichen Anpassungen treten per 15. Juli 2022 in Kraft.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für
Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)
Medienstelle, Tel. 058 463 78 98
media@blv.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
http://www.blv.admin.ch

Generalsekretariat EDI
http://www.edi.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Bundesrat unterstützt eine flexible Deklaration der Alternativen zu Sonnenblumenöl"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.