Die 7. Austragung von Equus helveticus war farbenfroh

Rate this post

Avenches, 20.09.2015 – 20’000 Besucherinnen und Besucher zählte das Pferdefestival Equus helveticus, das vom 18. bis 20. September 2015 in Avenches stattfand. Bei günstigen Wetterbedingungen bewunderten Familien, Reiter, Fahrer, Besitzer und Züchter aus der ganzen Schweiz und dem Ausland über 1000 Pferde. In sämtlichen Pferdesport- und Pferdezuchtdisziplinen wurde das Pferd in all seinen Facetten sowohl als Sport- und Freizeitpartner als auch als Comicstar gefeiert.

Die 7. Auflage von Equus helveticus war ein voller Erfolg. Das Schweizer Nationalgestüt SNG von Agroscope und das „Institut Equestre National d’Avenches“ IENA organisieren das Pferdefestival jeweils gemeinsam und in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Freibergerverband SFV und dem Zuchtverband CH-Sportpferde ZVCH. Das Programm lockte eine Vielzahl an Besucherinnen und Besucher an. Die Organisatoren sind mehr als zufrieden und freuen sich bereits jetzt auf die nächste Ausgabe 2016. 

Die ideale Bühne zur Förderung der Schweizer Zucht

Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten über das ganze Wochenende in über 45 verschiedenen Prüfungen die grosse Vielfalt der Schweizer Pferdezucht bewundern. Am National FM (Schweizer Sport- und Zuchtfinale der Freiberger) und an der Schweizer Meisterschaft junger CH-Sportpferde wurden die besten Pferde des Jahres in verschiedenen Disziplinen gekürt. Dazu gehörten Spring- und Dressurprüfungen, Gymkhana, Fahren, Zug- und Rückeprüfungen sowie das Westernreiten. 

Hochkarätige Rennen

Auf der Rennbahn des IENA fanden während des gesamten Wochenendes verschiedenste Wettkämpfe statt, darunter Trab- und Galopprennen mit Pferden und Ponys. Nicht zu vergessen sind zudem zwei eindrückliche und exklusive Rennen mit Freibergerpferden: Eines davon war ein Römerwagenrennen; beim anderen ritten junge Reiterinnen und Reiter ohne Sattel. Dieses Jahr bot das IENA zwei weitere exklusive Disziplinen an: Den «IENA (Pony) Mounted-Games Cup» und die «IENA Horse Trials (Derby-Prüfungen)». 

Die Pferdewelt mit Derib

Im Rahmen der Familientage im Schweizer Nationalgestüt entdeckten sowohl kleine als auch grosse Pferdefans die Welt der Pferde in der neuen Comic-Ausgabe von Derib „Der Galopp der Stille“. Die Hauptfigur in diesem Bildband ist ein junges Freibergerpferd. Wie jedes Jahr öffneten auch die Berufsleute der Pferdebranche – darunter Schmiede, Wagner und Sattler – wiederum am Schweizer Nationalgestüt ihre Werkstätten und zeigten dem Publikum vor Ort ihr Können. 

Weitere Informationen und Resultate finden Sie hier:

www.swisshorse.ch

www.iena.ch/

www.fm-ch.ch/de/sport-und-freizeit/national-fm

www.nationalgestuet.ch


Adresse für Rückfragen

Stéphane Klopfenstein
Schweizerischer Freibergerverband
s.klopfenstein@fm-ch.ch
026 676 63 43 oder 076 583 70 33

Sibil Isenring
Zuchtverband CH-Sportpferde
s.isenring@swisshorse.ch
026 676 63 40

Stéphanie Pujol
Institut Equestre National d’Avenches IENA
stephanie.pujol@iena.ch
026 676 76 01

Régis Nyffeler
Agroscope, Schweizerisches Nationalgestüt SNG
regis.nyffeler@agroscope.admin.ch
058 462 55 72


Herausgeber

AGROSCOPE
http://www.agroscope.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Die 7. Austragung von Equus helveticus war farbenfroh"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.