Die Schweiz erhält den Vorsitz der Codex Alimentarius Kommission

Rate this post

Bern, 15.07.2014 – Am Dienstag, 15. Juli 2014, wurde Awilo Ochieng Pernet in Genf zur Präsidentin der Codex Alimentarius Kommission (CAC) gewählt. Die Juristin engagiert sich seit 1999 für dieses internationale Regelwerk zur Lebensmittelsicherheit und amtet seit 2011 als CAC-Vizepräsidentin. Das Vertrauen, das ihr mit dieser Wahl entgegengebracht wird, bestärkt die Schweiz in ihrem Einsatz für sichere und faire Lebensmittel.

Awilo Ochieng Pernet wird die CAC für die nächsten drei Jahre präsidieren. Bereits seit 15 Jahren setzt sie sich im Codex Alimentarius für sichere, für alle Menschen zugängliche Lebensmittel ein. Von 1993 bis 2013 arbeitete die Juristin mit Diplomen in Humanernährung und Lebensmittelsicherheit im Bundesamt für Gesundheit. Seit Januar 2014 leitet sie im Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) den Bereich „Multilaterale Beziehungen“.

„Mein Ziel ist es, als Brückenbauerin zwischen den Codex-Mitgliedern zu dienen und weitere Personen und Organisationen für die aktive Mitarbeit im Codex Alimentarius zu gewinnen“, sagte Awilo Ochieng Pernet nach ihrer Wahl.

Als Präsidentin werde sie sich zielorientiert für eine innovative und effiziente Arbeitsweise einsetzen. Sie werde integrierend wirken und den Entwicklungsländern verbesserte Möglichkeiten zur wirksamen Mitarbeit eröffnen. Konstruktive Dialoge im Zeichen der zentralen Werte des Codex (Zusammenarbeit, Einbezug aller Mitglieder, Konsensbildung und Transparenz) werden im Zentrum ihrer Bemühungen um Einheit stehen.

Angesichts der weltweiten Zunahme des Lebensmittelhandels haben die FAO und die WHO Anfang der 1960er Jahre entschieden, einen international gültigen Normenkatalog – den Codex Alimentarius – zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher zu schaffen. Der Codex Alimentarius ist eine Sammlung von Richtlinien und Empfehlungen, die den Verbraucherinnen und Verbrauchern unbedenkliche, unverfälschte und ordnungsgemäss gekennzeichnete Lebensmittel garantieren sollen. Die Codex-Normen dienen den Mitgliedstaaten als Referenz bei der Ausarbeitung ihrer Lebensmittelgesetzgebung. Die Schweiz zählt zu den Gründungsmitgliedern der Codex Alimentarius Kommission und nimmt dort seit 1963 eine aktive Rolle ein.


Adresse für Rückfragen

Sabina Helfer
Tel. +41 58 464 80 34, media@blv.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
http://www.blv.admin.ch

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
https://www.eda.admin.ch/eda/de/home.html

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Die Schweiz erhält den Vorsitz der Codex Alimentarius Kommission"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.