Einkommens- und Verbrauchserhebung 2004 (EVE 2004) – Rückgang des durchschnittlichen Haushaltseinkommens

Rate this post

Neuchâtel, 14.09.2006 – Das monatliche Bruttoeinkommen der Haushalte in der Schweiz ist im Jahr 2004 gegenüber dem Vorjahr im Durchschnitt um 275 auf 8’506 Franken gesunken. Auch die monatlichen Haushaltsausgaben waren 2004 rückläufig, wenn auch weniger stark. Sie beliefen sich auf durchschnittlich 7’684 Franken und lagen rund 70 Franken unter dem Vorjahr. Eigentümer zahlen wesentlich weniger Wohnkosten als Mieter. Die Wohnkosten belasten vor allem allein erziehende Eltern- und Einzelhaushalte überdurchschnittlich. Zu diesen Ergebnissen kommt die Einkommens- und Verbrauchserhebung für das Jahr 2004.

Ganze Medienmitteilung als pdf-Datei verfügbar (siehe rechte Spalte)


Adresse für Rückfragen

Ueli Oetliker, BFS, Sektion Einkommen, Konsum und Lebensbedingungen, Tel.: 032 713 69 41


Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Einkommens- und Verbrauchserhebung 2004 (EVE 2004) – Rückgang des durchschnittlichen Haushaltseinkommens"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.