Ergebnis der Vorabklärung i.S. Ferrero: Einigung zwischen Migros und Ferrero

Rate this post

Bern, 09.02.2007 – Mit Hilfe des Sekretariats der Wettbewerbskommission haben Ferrero und Migros im Februar 2007 eine Einigung betreffend die Beschaffungspreise der Kinder Milchschnitte gefunden. Nun kann Migros die Kinder Milchschnitte in der Schweiz zu Preisen beschaffen, die einen Direktimport aus Deutschland uninteressant machen. Vor diesem Hintergrund stellt das Sekretariat die Vorabklärung gegen Ferrero ohne Folgen ein.

Diese Vorabklärung wurde aufgrund einer Anzeige der Migros eröffnet. Sie sollte zeigen, ob Ferrero Direktimporte der Kinder Milchschnitte aus Deutschland behinderte und somit gegen Art. 5 Abs. 4 KG verstiess. Im Laufe der Ermittlungen wurden Anhaltspunkte gefunden, dass der Direktimport der Kinder Milchschnitte gegen die Vorschriften der schweizerischen Lebensmittelverordnung betreffend die Verpackung verstossen könnte.

Dieser Text ist auf unserer Website zugänglich 


Adresse für Rückfragen

Kontaktperson

Dr. Patrick Krauskopf

031 323 53 40

076 567 14 07

patrick.krauskopf@weko.admin.ch


Herausgeber

Wettbewerbskommission
http://www.weko.admin.ch/

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Ergebnis der Vorabklärung i.S. Ferrero: Einigung zwischen Migros und Ferrero"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.