Feuerprobe für Edelbrände

Rate this post

Wädenswil, 22.09.2011 – Heute wurde das Geheimnis gelüftet, wer Goldbrenner des Jahres 2011 gewor-den ist. Die Nationale Edelbrand-Prämierung der Distisuisse ist fachlich durch die Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil ACW und die Eidge-nössische Alkoholverwaltung EAV unterstützt worden. Die Juryleitung und ein Jurymitglied sind ACW-Mitarbeitende. Darüber hinaus haben ACW und EAV mit Auswertungen und Analysen die hohe Qualität der prämierten Edelbrände be-legt. Auf diese Weise helfen ACW, EAV und Distisuisse mit, die Qualität der Schweizer Edelbrände und deren Marktchancen weiter zu steigern.

Am 9. und 10. Juni 2011 haben zwanzig Verkoster unter der fachlichen Leitung der ACW-Expertin Sonia Petignat-Keller ganze 410 Spirituosen an der ersten Nationalen Edelbrand-Prämierung der Distisuisse beurteilt. In der Zeit danach hat ACW zusammen mit der EAV die prämierten Produkte sozusagen einer Feuerprobe unterzogen, um sicherzustellen, dass alle der Schweizer Spirituosen-Verordnung entsprechen. Weitere  Auswertungen dienten zudem als Basis, um den Herstellern neben der Bewertung auch eine sensorische Beschreibung ihrer Brände zukommen zu lassen.

Auf Seite ACW kamen folgende Methoden zum Zug: Die sensorische Consensus-Methode für die Beschreibung der Edelbrände sowie das international anerkannte 100-Punkte-System für Farbe, Duft und Aroma sowie Geschmack und Harmonie. Dabei zeigte sich, dass achtzig Prozent der Edelbrände eine Auszeichnung (Goldmedaille oder prämiert) verdienten – ein hervorragender Wert! Mit dieser Prämierung werden Innovation und Qualität gefördert, denn alle Teilnehmenden möchten gewinnen. Schweizer Brenner erhalten damit neue Möglichkeiten: Sie können ihre Destillate mit den erhaltenen Auszeichnungen und Beschreibungen besser anpreisen und steigern so die Marktchancen ihrer Produkte. Und Konsumentinnen und Konsumenten können edle Tropfen aus heimischer Produktion geniessen.

Jury-Award

Ausgezeichnet für ihre hohe Fachkompetenz werden:

Fabrizio Pina und Stephan Wigger.

Goldbrenner des Jahres 2011

Folgende fünf Brenner dürfen sich Goldbrenner nennen (unter www.distisuisse.ch sind sie ausführlicher beschrieben): 

Gunzwiler Destillate Urs Hecht AG, 6222 Gunzwil LU
Die 5 Topbrände: Luzerner Pflümlibrand, Barrique Vieille Williams, Himbeerbrand, Kirsch Dolleseppler, Quitte

Humbel Spezialitätenbrennerei AG, 5608 Stetten AG
Die 5 Topbrände: Kirsch Seppetoni, Muscat Bleu, Ourbeer Single Malt Whisky, Bio Gin White Socks, Roter Gravensteiner

S. Fassbind AG, 6414 Oberarth SZ                         
Die 5 Topbrände: Americana Rossa, Barrique Vieille Cerise, Crème Brûlée, Wildpflümli, Barrique Vieille Poire

Ernst Zuber AG, 4422 Arisdorf BL
Die 5 Topbrände: Baselbieter Mühle Kirsch, Likör Kirsch, Likör Williams, Bühlerzwetschge, Burgermeisterli Kräuterbrand

Schaubrennerei Z’Graggen, 6424 Lauerz SZ
Die 5 Topbrände: Williams, Wildkirsch, Dessert Likör
Quitten, Himbeerlikör


Adresse für Rückfragen

Sonia Petignat-Keller, Juryleitung
Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil ACW
Postfach, CH-8820 Wädenswil, Schweiz
sonia.petignat@acw.admin.ch
+41 (0)44 783 63 43


Herausgeber

AGROSCOPE
http://www.agroscope.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Feuerprobe für Edelbrände"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.