Kompetenz erhöhen am Tag der Pferdezucht

Rate this post

Avenches, 07.03.2011 – Am 2. April 2011 wird das Schweizerische Nationalgestüt SNG zum Zentrum der nationalen Pferdezucht. Auch an der sechsten Austragung wird ein sehr vielfältiges Programm geboten. Rassenpräsentationen wechseln sich ab mit interessanten Vorträgen zu aktuellen Themen der Pferdezucht und –Haltung. Die zentralen Themen: die Registrierungspflicht für Equiden und die genomische Selektion beim Freibergerpferd.

Das Tagesprogramm richtet sich an alle an der Pferdezucht interessierten Personen wie auch an die Profis. Hengsthalter, Züchter, Zuchtorganisationen und Pferdehalter können sich über die neuesten Tendenzen in den verschiedenen Fachbereichen informieren.

Neugierig auf News und Trends?
Um in der heutigen Zeit am Markt bestehen zu können und den Bedürfnissen der Pferde gerecht zu werden, muss der moderne Pferdehalter die ihm angebotenen Möglichkeiten nutzen, um sich weiterzubilden. Der Tag der Pferdezucht bietet dem Profi die einmalige Chance, sich in kompakter Form über die aktuellsten Trends in der Pferdezucht und -haltung zu informieren.  

Registrierungspflicht
Die Spezialisten des Bundesamtes für Veterinärwesen BVET stellen die seit dem 1.1.2011 obligatorische Registrierung der Equiden vor und geben Antworten auf die Fragen rund um Registrierung, Tierverschiebung, Passpflicht, etc.

Zucht und Reproduktion
Die Züchter können sich über die aktuellsten Methoden und Techniken ins Bild setzen. Präsentiert werden die neuesten Arbeiten zu den Themen Fruchtbarkeit und Gesundheit; so zum Beispiel das Absamen beim stehenden Hengst. Im Fokus der Züchter steht Optimal Genetic Contribution, ein Instrument zur Partnerwahl in der Freibergerzucht: gesucht ist ein möglichst tiefer Verwandtschaftsgrad mit gleichzeitig hohen Zuchtwerten. Wie das funktioniert, wird am Stand des SNG gezeigt.  

Ein weiteres Highlight ist die Präsentation der ersten Resultate zur genomischen Selektion beim Freibergerpferd: ein Riesensprung in die Zukunft der Pferdezucht, nicht nur für die FM’s!

In den Stallungen stehen die während der Decksaison 2011 aktiven Zuchthengste des Gestüts. Des Weiteren wird das vielfältige Angebot an Hengsten in der künstlichen Besamung mit den verantwortlichen Spezialisten diskutiert.

Mehr als 30 Rassen entdecken
Dieser Tag bietet die Möglichkeit, sich von der Vielfalt der Schweizer Pferdezucht ein genaues Bild zu machen. Eine Augenweide sind die Vorführungen der Zuchtverbände im Hof des Nationalgestüts sowie die fantasievoll gestalteten Stände.

Ebenfalls präsent sind der Verband Schweizerischer Pferdezuchtorganisationen (VSP) und der Schweizerischer Verband der Pferdehalter (SVPH), welche ihre Delegiertenversammlungen auf dem Gelände des Gestüts abhalten.

Hinweis
Das definitive Tagesprogramm ist ab dem 10. März 2011 auf  www.harasnational.ch (Startseite>Aktuell>Veranstaltungen>Sechster Tag der Pferdezucht) aufgeschaltet.

Festwirtschaft – Eintritt frei


Adresse für Rückfragen

Ruedi von Niederhäusern, ruedi.vonniederhaeusern@haras.admin.ch, +41 79 206 67 16


Herausgeber

AGROSCOPE
http://www.agroscope.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Kompetenz erhöhen am Tag der Pferdezucht"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.