Lebensmittelsicherheit, öffentliche Warnung: Salmonellen im Käse „Reblochon AOP“

Rate this post

Bern, 01.07.2014 – Beim Rohmilchkäse Reblochon AOP wurden Salmonellen nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt, diesen Käse nicht zu konsumieren. Das Produkt wurde sofort vom Markt genommen.

Die französischen Behörden haben das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen via das Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel der EU (RASFF) über das Vorhandensein von Salmonellen im Reblochon AOP informiert. Die zuständigen kantonalen Lebensmittelvollzugsbehörden haben die Rücknahme aus den Verkaufsregalen umgehend veranlasst.

Betroffen sind folgende Produkte:

  •  Reblochon fruitier AOP 450 g,
  •  Petit Reblochon AOP 240 g 
  • Mindesthaltbarkeitsdatum bis und mit 20/08/2014
  •  Verkauft durch Aligro Matran, Aligro Sion, Aligro Chavannes-près-Renens, Aligro Genève Acacias

Reblochon AOP mit dieser Datierung sollte nicht konsumiert werden.

Salmonellen sind Bakterien, die bei Menschen und Tieren Krankheiten hervorrufen (sogenannte Zoonose-Erreger). Beim Menschen können sie innerhalb weniger Stunden (6-72) fiebrige Magen-Darmerkrankungen mit Erbrechen, Durchfall und Bauchkrämpfen auslösen.

Personen, die dieses Produkt bereits konsumiert haben, sollen bei Auftreten der oben genannten Symptome ihren Hausarzt konsultieren.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, Kommunikation
Eva van Beek, Tel. 058 46 42835
media@blv.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
http://www.blv.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Lebensmittelsicherheit, öffentliche Warnung: Salmonellen im Käse „Reblochon AOP“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.