Revidierte Haushaltsbudgeterhebung 2006 – Das Budget der privaten Haushalte

Rate this post

Neuchâtel, 24.06.2008 – (BFS) – Die Haushaltsbudgeterhebung wurde 2006 einer Revision unterzogen. Die Erhebung wurde mit dem Ziel revidiert, die Qualität zu steigern und die Erhebungsinstrumente zu modernisieren und zu verbessern. Gleichzeitig wurden wichtige Kennziffern neuen internationalen Definitionen angepasst. Im Jahr 2006 betrug das mit der neuen Definition errechnete verfügbare durchschnittliche Monatseinkommen 5970 Franken. Neu ist es auch möglich, den Sparbetrag zu schätzen. Den Haushalten blieben nach allen Ausgaben im Durchschnitt 560 Franken zum Sparen übrig.

Ganze Medienmitteilung als pdf-Datei verfügbar (siehe rechte Spalte)


Adresse für Rückfragen

Ueli Oetliker, BFS, Sektion Einkommen, Konsum und Lebensbedingungen, Tel.: +41 32 71 36941


Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Revidierte Haushaltsbudgeterhebung 2006 – Das Budget der privaten Haushalte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.