REYL & Cie schliesst den Erwerb der Beteiligung an 1875 Finance ab

Rate this post

(Genf/Zürich)(PPS) Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) und die Commission de Surveillance du Secteur Financier in Luxemburg (CSSF) haben die Akquisition einer 40-prozentigen Beteiligung von REYL & Cie an 1875 Finance Holding („1875 Finance“) genehmigt. Diese strategische Partnerschaft wird es den beiden Unternehmen ermöglichen, ihren gemeinsamen Marktanteil im Bereich der unabhängigen Vermögensverwalter (EAM) in der Schweiz zu erhöhen.

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) und die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) in Luxemburg genehmigten die strategische Partnerschaft zwischen REYL und 1875 Finance, durch die REYL eine 40-prozentige Beteiligung an 1875 Finance erwirbt. REYL ist eine diversifizierte Schweizer Bankengruppe, die ab Mai 2021 teilweise im Besitz von Fideuram-Intesa Sanpaolo Private Banking ist. 1875 Finance ist ein in Genf ansässiges Multi-Family Office und unabhängiger Vermögensverwalter für Privatkunden.

Die Partnerschaft wird es REYL und 1875 Finance ermöglichen, gegenseitige Einkommenssynergien und bereichsübergreifende Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen. Beide Unternehmen beabsichtigen, eine aktive Rolle bei der Beschleunigung des Konsolidierungsprozesses des Sektors der unabhängigen Vermögensverwalter (EAM) in der Schweiz zu spielen und damit kurz- und mittelfristig neue Wachstumsperspektiven zu eröffnen. 

Die Transaktion ermöglicht es REYL, seine Private-Banking-Aktivitäten in der Schweiz wie auch international zu stärken und weiterhin eine bedeutende Rolle bei der Neugestaltung des Schweizer Finanzplatzes zu spielen. Sie wird auch die Position von 1875 Finance als führender Anbieter im Segment der unabhängigen Vermögensverwaltung mit mehreren Depotbanken in der Schweiz stärken. 

Die Unternehmenskunden von 1875 Finance werden direkt von den Kompetenzen der Corporate Finance Business-Linie von REYL profitieren, deren Expertise vor allem die Spezialgebiete Fusionen und Übernahmen, strukturierte Finanzierungen, Transaktionen auf den Aktien- und Fremdkapitalmärkten sowie Finanzierungslösungen für Kunstwerke abdeckt.

Die Mitbegründer Olivier Bizon, Paul Kohler, Aksel Azrac und Jacques-Antoine Ormond behalten gemeinsam die Kontrolle über 1875 Finance in Höhe von 60 Prozent des Kapitals und sind weiterhin voll und ganz der langfristigen Entwicklung des Unternehmens verpflichtet. 

François Reyl, Generaldirektor der REYL-Gruppe, erklärt: «Wir freuen uns sehr über den Abschluss dieser strategischen Partnerschaft mit 1875 Finance. Sie sind ein hochkarätiger Akteur, die denselben unternehmerischen Geist teilen, über ein erstklassiges Team verfügen und in allen Bereichen gemeinsame Werte vertreten. Diese Transaktion zeigt, dass Banken und unabhängige Vermögensverwalter im Rahmen innovativer Partnerschaften zusammenarbeiten können, ohne ihr Geschäftsmodell oder ihre Autonomie aufzugeben. Wir beabsichtigen, eine dauerhafte Geschäftsbeziehung aufzubauen und erhebliche Synergien zwischen den beiden Einheiten zu schaffen.»

Paul Kohler, Generaldirektor und zusammen mit Olivier Bizon (Präsident), Aksel Azrac und Jacques-Antoine Ormond Gründungspartner von 1875 Finance, fügen hinzu: «Wir freuen uns sehr, REYL als neuen Aktionär begrüssen zu dürfen. Dies im Rahmen einer Vereinbarung, die die Türen für ein organisches und akquisitorisches Wachstum in der Schweiz und im Ausland öffnet. Dank dieser neuartigen Partnerschaft behalten wir unsere offene Architektur und unser unternehmerisches Geschäftsmodell bei, das von unseren Kunden geschätzt wird.»

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "REYL & Cie schliesst den Erwerb der Beteiligung an 1875 Finance ab"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.