Rund 12% des Haushaltsbudgets gingen 2019 für Steuern weg

Rate this post

Neuchâtel, 23.11.2021 – Im Jahr 2019 betrug das durchschnittliche verfügbare Einkommen der Privathaushalte in der Schweiz 6609 Franken pro Monat. Ein Grossteil dieses Betrags – nämlich 4985 Franken – wurde für den Konsum von Gütern und Dienstleistungen verwendet. Für obligatorische Ausgaben wie Steuern, Sozialausgaben und Krankenkassenprämien gaben die Haushalte im Durchschnitt 31,0% ihres Budgets aus, nämlich 2973 Franken. Dies geht aus den Ergebnissen der Haushaltsbudgeterhebung 2019 des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Diese Medienmitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des BFS (siehe Link unten).


Adresse für Rückfragen

Ueli Oetliker, BFS, Sektion Einkommen, Konsum und Lebensbedingungen, Tel.: +41 58 463 69 41,
E-Mail: ueli.oetliker@bfs.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Rund 12% des Haushaltsbudgets gingen 2019 für Steuern weg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.