Tagung «Arbeiten und leben online – Chancen und Gefahren virtueller Arbeitsformen» in Freiburg

Rate this post

Tagung in Zusammenarbeit mit dem Schweiz. Gewerkschaftsbund

Virtuelle Arbeits- und Kommunikationsformen oder Home-Office haben Einzug in unseren Alltag gehalten. Prekarisierung und Verschlechterungen von Arbeits- und Lohnbedingungen sind mögliche Folgen. Dieser Wandel birgt für Mitarbeitende ein erhöhtes Mass an Risiken vertraglicher und gesundheitlicher Natur, eröffnet aber im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit auch neue Möglichkeiten und Potenziale.

Zahlreiche Studien beweisen, dass die ständige Verfügbarkeit mitverantwortlich für die Zunahme psychosozialer Erkrankungen und der daraus resultierenden Gesundheitskosten ist. Gerade bei virtuellen Arbeitsformen gerät die Arbeitszeiterfassung besonders vonseiten der Arbeitgeber immer mehr unter Druck.

An dieser Tagung diskutieren wir anhand von Fachreferaten und anschliessend in Workshops, wie die virtuellen Arbeitsformen positiv genutzt und die negativen Folgen eingeschränkt werden können.

Dienstag, 30. Juni 2015, 10.00 – 15.45 Uhr, NH Hotel, Freiburg

ReferentInnen

  • Elodie Baerlocher Arbeits- und Organisationspsychologin, Fachstelle UND Familien- und Erwerbsarbeit für Männer und Frauen
  • Nicola Cianferoni Soziologe, Universität Genf
  • Luca Cirigliano Zentralsekretär, Schweiz. Gewerkschaftsbund (SGB)
  • Pierluigi Fedele, Geschäftsleitungsmitglied Unia
  • Rafaël Weissbrodt Ergonom, ERGOrama und ASA-Spezialist

Anmeldung

Tagungsgebühr: Nichtmitglieder CHF 180.00, Mitglieder kostenlos (Unia, SEV, syndicom, vpod, Garanto und Nautilus)

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "Tagung «Arbeiten und leben online – Chancen und Gefahren virtueller Arbeitsformen» in Freiburg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.