BFK – Nachbesserungsaktion für Spiegelschränke von Froidevaux

Rate this post

Bern, 27.01.2014 – In Zusammenarbeit mit der Froidevaux AG informiert das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen (BFK) über eine Nachbesserungsaktion für Spiegelschränke.

Der Badezimmermöbelhersteller Froidevaux ruft Spiegelschränke bestimmter Serien zurück, die zwischen Mitte 2010 und Mitte 2013 ausgeliefert worden sind. Bei diesen Spiegelschränken besteht die Gefahr, dass sich die mangelhaft geklebte Grundplatte von der Spiegelfläche ablösen und der Spiegel herunterfallen kann. Aufgrund des Glasbruchrisikos und des Gewichts stellt der Spiegel eine ernsthafte Verletzungsgefahr dar.

Betroffen von der Nachbesserungsaktion sind bestimmte Spiegelschränke der Modelle Combo/Miro, Vialis/Aflora/Virto sowie Spiegelschränke ohne Beleuchtung. Kunden, die im genannten Zeitraum einen Froidevaux-Spiegelschrank der betroffenen Modellreihen erworben haben, sollten daher prüfen, ob ihr Spiegelschrank nachgebessert werden muss.

Für diese Abklärung hat Froidevaux eine eigene Informationsseite eingerichtet: http://www.froidevaux.ch/s/1. Unter der Telefonnummer 061 766 99 85 können Kunden auch direkt nachfragen, ob ihr Spiegelschrank betroffen ist.


Adresse für Rückfragen

Froidevaux AG
Araweg 6
4222 Zwingen
061 766 99 85
info@froidevaux.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
http://www.konsum.admin.ch/

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "BFK – Nachbesserungsaktion für Spiegelschränke von Froidevaux"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.