BFK –Rückruf der Atemschutzmasken vom Typ Mundfilter L 58 und GP5

Rate this post

Bern, 31.03.2014 – In Zusammenarbeit mit Military Megastore informiert das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen (BFK) über den Rückruf der Atemschutzmasken vom Typ Mundfilter L 58 und GP5.

Aufgrund des Vorkommens von Asbest im Inneren des Filters der Atemschutzmasken vom Typ Mundfilter L 58 und GP5, muss für den Fall eines unsachgemässen Gebrauchs dieser Atemschutzmasken oder für den Fall einer Umgestaltung oder Veränderung derselben durch den Kunden mit einem Risiko gerechnet werden.

Aufgrund dieses Risikos und um die geltende Gesetzgebung zu respektieren hat Military Megastore die Entscheidung getroffen, sich einerseits umgehend aus dem Verkauf dieser Atemschutzmasken vom Typ Mundfilter L 58 und GP5 zurückzuziehen, und andererseits einen Rückruf aller Produkte, welche in den Verkaufsstellen von Military Megastore erworben worden sind, gegen Kostenerstattung durchzuführen.

Jeder Kunde, der einen Beleg für den Kauf eines solchen Produktes bei Military Megastore vorweisen kann, ist eingeladen, dieses zurückzubringen oder es per Post an die Verkaufsstelle von Military Megastore in Orbe im Kanton Waadt zurückzusenden (Adresse nachstehend). Der Verkaufspreis wird vollständig erstattet.

Verkaufsstelle Military Megastore:
Z.I. les Taborneires
1350 Orbe


Adresse für Rückfragen

Nauleau Mickael
E-Mail: mickael.nauleau@mmsoperations.ch
Tel: 024 442 85 25


Herausgeber

Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
http://www.konsum.admin.ch/

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "BFK –Rückruf der Atemschutzmasken vom Typ Mundfilter L 58 und GP5"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.