BFU – Fischer Sports ruft Tourenskischuh «TRAVERS CC» zurück

Rate this post

Bern, 19.02.2020 – In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft die Fischer Sports GmbH den Tourenskischuh «TRAVERS CC» zurück. Es gibt eine Sturz- und Verletzungsgefahr. Betroffene Kunden erhalten ein Ersatzprodukt oder den Kaufpreis rückerstattet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Im Rahmen von Qualitätssicherungs- und Serviceaktivitäten wurde festgestellt, dass es beim Tourenskischuh «TRAVERS CC» nach häufiger Verwendung zu Rissbildungen und bei andauernder Belastung zum Bruch des Schafts kommen kann. Im Falle eines plötzlichen und unerwarteten Bruches des Schafts besteht für den Anwender aufgrund des verminderten Halts Sturz- und Verletzungsgefahr.

Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen sind alle ab Oktober 2018 ausgelieferten Grössen des Tourenskischuhmodells «Travers CC» der Marke «Fischer» (vgl. beiliegendes Foto des betroffenen Produkts).

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Konsumentinnen und Konsumenten sind gebeten, den betroffenen Tourenskischuh zu ihrem Händler zurückzubringen. Sie erhalten den Kaufpreis zurückerstattet oder – ihre Zustimmung vorausgesetzt – ein alternatives Fischer Tourenskischuhmodell.

Disclaimer: Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert.


Adresse für Rückfragen

Bei Fragen können Konsumentinnen und Konsumenten den Kundendienst von Fischer Sports kontaktieren:

E-Mail: servicecenter@fischersports.com
Telefon: +41 81 303 44 10


Herausgeber

Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
http://www.konsum.admin.ch/

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "BFU – Fischer Sports ruft Tourenskischuh «TRAVERS CC» zurück"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.