BFU – FNAC (Suisse) SA ruft zwei Hoverboard-Modelle zurück

Rate this post

Bern, 02.05.2019 – In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft FNAC (Suisse) SA die zwei Hoverboard-Modelle «Slidegear SMARTBALANCE 6,5» und «Urbanboard URBANGO» zurück. Es besteht Brand- und Explosionsgefahr. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Akkus der betroffenen Hoverboards explodieren oder brennen, wenn sie mehr als drei Stunden aufgeladen werden.

Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen sind die folgenden zwei Hoverboard-Modelle:

  • Slidegear SMARTBALANCE 6,5
  • Urbanboard URBANGO

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Betroffene Konsumentinnen und Konsumenten sind gebeten, die Hoverboards nicht mehr aufzuladen und an die nächste FNAC-Filiale der FNAC (Suisse) SA zurück zu bringen. Der Kaufpreis wird Ihnen zurückerstattet.

Disclaimer: Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert.


Adresse für Rückfragen

Bei Fragen können Konsumentinnen und Konsumenten FNAC (Suisse) SA kontaktieren:

Telefon: 022 306 41 00
E-Mail: sav@ch.fnac.com

FNAC (Suisse) SA
Route des Moulières 5 – C.P. 154
1242 Satigny


Herausgeber

Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
http://www.konsum.admin.ch/

Über den Autor

Gordian Hense
Journalist, Mitglied im Verband Europäischer Fachjournalisten.

Kommentar hinterlassen zu "BFU – FNAC (Suisse) SA ruft zwei Hoverboard-Modelle zurück"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.